Stadtmeisterschaft 2017 um den König-Pilsener Cup
05. - 07.01.2017 in Duisburg-Rheinhausen
Sieger 2016: Duisburger SV 1900
100% Unterstützung
Die Zuschauer fiebern mit ...
Fans vom MSV Duisburg
David gegen Goliat
Spiele die begeistern ...
MSV Duisburg II - SV Genc Osman Duisburg

VfB Homberg zum zehnten mal Stadtmeister

Der neue Stadtmeister 2017  heißt VfB Homberg. Im Finale gewann dieser gegen den SV Genc Osman Duisburg mit 4:2. Somit sicherten sich die Homberger zum 10 mal die begehrte Stadtmeistertrophäe und übernahmen auch die Führung in der Gesamtsiegerstatistik. 

Das Spiel um Platz 3 gewann der FSV Duisburg mit 3:0 gegen Viktoria Buchholz im 9m-Schießen.
Torwart des Turnier wurde Patrick Lauer vom Rumelner TV. Der Torschützenkönig musste per Los entschieden werden. Edin Husic vom FSV Duisburg und Patrick Derwinkel vom VfB Homberg hatten jeweils 7  Tore auf dem Konto. Das Losglück war am Ende auf der Seite von Edin Husic.
Ins Gesamt war es wieder ein tolles Turnier mit spannenden Spielen und schönen Toren. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Mannschaften und Zuschauern. Bis zum nächsten mal …

Hamborn 07 und Genc Osman souverän, Vierlinden enttäuscht

Auch am zweiten Tag gab es spannende und spektakuläre Tore. Die Hamborner Löwen setzten auch in der Halle ihre Erfolgswelle fort. Souverän und ohne Punktverlust haben sie sich für die morgige Hauptrunde qualifiziert. Der schwache FSV und Überraschungsdritter 1. FC Hagenshof folgten den Löwen.

In Gruppe B setzte sich Genc Osman Duisburg als Tabellenführer durch. Rheinland Hamborn folgte den Osmanen in die Hauptrunde. Vierlinden enttäuschte komplett und belegte am Ende den letzten Tabellenplatz.

Morgen startet ab 12.30 Uhr die  Hauptrunde. Das Finale ist um 19 Uhr.

Favoriten souverän weiter, Rumelner TV und TuS Asterlagen überraschen

Am ersten Tag der Duisburger-Hallenfussball-Stadtmeisterschaft gab es für die drei Favoritenteams (Homberg, Duisburger 1900, Viktoria Buchholz) jewals eine Fahrtkarte für die Hauptrunde am Samstag. VfB Homberg und der Duisburger 1900 sind ohne Punktverlust in die Hauptrunde eingezogen. Viktoria musste sich nur 1900 geschlagen geben.

Es gab auch auch zwei Überraschungen. Der Rumelner TV setzte sich in Gruppe B als Zweiter durch und musste nur gegen den VfB Homberg Punkte liegenlassen. Es sei noch erwähnt, dass der Rumelner TV eine fantastische Fanunterstützung mitgebracht hatte. Lautstarke Gesänge und Untersützung gab es regelmäßig von den Rängen. Nicht so zahlreich vertreten wie die Fans des MSV Duisburg II in den letzten Jahren, dafür aber mind. genauso lautstark. Klasse Vorstellung. Eine Wiederholung am Samstag ist gern gesehen.
Als bester Gruppen Dritter setzte sich der TuS Asterlagen aus Gruppe A durch. Die Weichen dafür wurden in den ersten beiden Spielen gesetzt. Trotz Rückstands gewann man diese noch am Ende. Zum Schluss wurde dies mit dem Weiterkommen belohnt.
Morgen geht es mit der Gruppe C und D ab 17.30 Uhr weiter.

Informationen zur Stadtmeisterschaft 2017

Die Eintrittspreise betragen am Donnerstag und Freitag 5 € für Erwachsene und 3 € für Jugendliche und Rentner. Am Samstag, dem Tag der Finalrunde, beträgt der Eintritt 6 € für Erwachsene und 3 € für Jugendliche und Rentner.

Fotografen und Journalisten mögen sich Bitte vorab bei uns anmelden. Dazu einfach eine Email an uns senden.
Zusätzlich bringen sie am Tag des Turniers, ihren Presse- und Personalausweis mit.

Live-Streaming ist während des Turniers untersagt! Videos fürs FuPa.TV, Ruhrkick etc. dürfen erst nach Ende des Veranstaltungstages (Ende des Turnier 22 Uhr) veröffentlicht werden!

Parkplätze stehen an der Sporthalle nur begrenzt zur Verfügung!

Gruppeneinteilung 2017

Die Gruppen für die Hallenstadtmeisterschaft wurden ausgelost. Die vier Gruppen im Überblick:

Gruppe A
Duisburger SV 1900, Viktoria Buchholz, SV Gelb-Weiß Hamborn, TuS Asterlagen, ETuS Bissingheim 

Gruppe B
VfB Homberg, TuS Mündelheim, Eintracht Walsum, Rumelner TV, GSG Duisburg

Gruppe C
FSV Duisburg, Sportfreunde Hamborn 07, Spvgg Meiderich 06/95, 1. FC Hagenshof, Duisburger FV 08

Gruppe D
SV Genc Osman Duisburg, DJK Vierlinden, VfL Rheinhausen, Rheinland Hamborn, TuRa 88 Duisburg